04 Nov

GGEW City Cross Cup und EM in Lorsch 2014

plakat2014

Das einzige derzeitige C1 Rennen in Deutschland steht an, der GGEW City Cross Cup in Lorsch.  Die Anmeldungen sind durch und die Starterlisten sind hier Online: http://www.ggew-city-cross-cup.de/de/2014/starterlisten.php

Programm:

Freitag, 7.11.2014
15:00-18:00 Uhr Rennbüro geöffnet
15:00-18:00 Uhr Pressezentrum geöffnet
15:00-16:00 Uhr Training
Samstag, 8.11.2014
8:00-17:30 Uhr Rennbüro geöffnet
9:00-18:00 Uhr Pressezentrum geöffnet
8:30 Uhr Team Manager Meeting
8:30-9:20 Uhr Training
Start: 09:30 Uhr Hobby 30 Min. nat
Start: 09:30 Uhr Jedermann 30 Min. nat
Start: 10:15 Uhr Junioren U19 40 Min. EM
Start: 11:15 Uhr Juniorinnen U19 40 Min. EM
12.05-12:50 Uhr Training
Start: 13:00 Uhr Männer U23 50 Min. EM
Start: 14:10 Uhr Frauen Elite 40 Min. EM
Start: 15:15 Uhr Männer Elite 60 Min. int – Kl1
Sonntag 9.11.2014
8:00-8:45 Uhr Training
Start: 08:45 Uhr Hobby 30 Min. nat
Start: 08:45 Uhr Jedermann 30 Min. nat
Start: 09:20 Uhr Master ab Jg 55 u. älter 30 Min. EM
Start: 09:20 Uhr Seniorinnen ab Jg 85 u.älter 30 Min. EM
Start: 11:10 Uhr Masters Jg 76-85 50 Min. EM
Start: 12:20 Uhr Masters Jg 56-65 30 Min. EM
Start: 13:10 Uhr Masters Jg 66-75 40 Min. EM
Start: 15:00 Uhr Männer Elite 60 Min. int – Kl2

 

 

Und auch der Aufbau läuft bereits auf Hochtouren:

Strecke:
strecke2013-768cae1e919f501c8bfc58a78723b1ce
Weitere Infos gibts hier:

Ein Gedanke zu „GGEW City Cross Cup und EM in Lorsch 2014

  1. Anbei meine Email an den HR zur Berichterstattung am Samstag

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Ich war am Samstag Zeuge Ihrer Aufwendungen vor Ort und dem Ergebnis im „Heimspiel“.

    Ich bin extra während des letzten Rennens nach Hause gefahren (Darmstadt ) um die angekündigte Sendung „Heimspiel“ mir anzusehen. Mir hätte allein bei dem Titel der Sendung nichts gutes sagen müssen. Die Kicker von Wehen Wiesbaden gefühlte 15 Min. ansehen zu müssen war eine Zumutung, wenn man einen Bericht nicht von irgendeiner Veranstaltung sondern von einer Europameisterschaft in der Region erwartet.

    Warum wenden Sie ca. 15 Personen , einen Übertragungswagen und einen Wagen für den Strom auf, um dann diese Veranstaltung als Plattform für die Berichtersttaung von 3. – und 4. klassigen Fußball zu nützen??

    Sie waren nicht einmal in der Lage Ergenisse der diversen Rennen zu präsentieren noch die hervorragende Leistustung des gesamten Veranstaltungsteams zu würdigen. Es kam ein armseliger Bericht von nicht einmal 2 Minuten heraus.

    Warum treiben Sie einen derartigen Aufwand ( mit meinen Gebühren ) um dann doch wieder nur Fußball zu zeigen.

    Wie Regionalsport präsentiert werden kann empfehle ich den BR Sonntags anzusehen; da wird gezeigt wie mit geringem Aufwand Sport aus der Region ( und nicht immer wieder nur Fußball ) zu zeigen.

    Mfg Jürgen Schulze

Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das: