02 Dez

Rennbericht – Kleinmachnow und Goldenstedt – Fahrradkontor CX Team

Sascha Berger im Einsatz

6. Lauf zum Deutschland Cup in Kleinmachnow

Jakob Schlenkrich mit einem guten achten Platz auf dem ehemaligen Deutschen Meisterschaftskurs Nähe Berlins! Nationalmannschaftsdebüt von Pech gekrönt.

Jakob Schlenkrich hat am vergangenem Samstag einen hervorragenden achten Platz beim 6. Lauf des Deutschland Cups in Kleinmachnow belegt. Auf dem schweren und durch sehr viele Sandpassagen geprägten Deutschen Meisterschaftskurs von 2012 belegte Jakob eine Woche nach seinem Nationalmannschaftsdebüt wieder einen vorderen Platz im Deutschen Spitzenfeld der Junioren. Nachdem er in der Vorwoche von sehr großem Pech heimgesucht wurde, als er bei seinem Einsatz für die Nationalmannschaft beim Weltcuprennen in Koksiide bereits in der Startrunde einen Schaltungsdefekt erlitt. Dort musste er einige hundert Meter zu Fuß zurück legen um sein Ersatzrad aus dem Depot zu holen. Daher reichte es leider nur noch zu Platz 40 bei seinem ersten Einsatz im Nationaltrikot. Trotz dieses Rückschlags hat Jakob in dieser Woche eine tolle Moral bewiesen und sich zurück gemeldet.

 

8. Lauf zum Weser Ems Cup in Goldenstedt:

Sascha Berger arbeitet sich in der Gesamtwertung nach vorne!

Am heutigen Sonntag hielt Sascha Berger alleine die Fahnen des Teams beim 8. Lauf des Weser Ems Cup hoch. Auf dem sehr schönen Rundkurs um den Hartenbergsee in Goldenstedt meinte es der Wettergott leider nicht so gut mit den Elitefahrern. Pünktlich zum Start des Rennens fing es leicht an zu regnen, was das gesamte Rennen andauerte. Mit einem sehr guten Start setzte sich Sascha sofort in den Top 6 des Rennens fest. Erst drei Runden vor Schluss fiel er seinem berufsbedingten Trainingsrückstand etwas zum Opfer, sodass er den Sprint um Platz sieben aus einer dreiköpfigen Gruppe leider verlor und sich am Ende, aber nicht unzufrieden, mit Platz neun begnügen musste.

 

Bereits in der Vorwoche belegte Sascha die Plätze acht, bei der Landesmeisterschaft von Niedersachsen und den zehnten Platz in Rheine beim 7. Lauf des Weser Ems Cups. Damit hat er sich jetzt auf den neunten Gesamtrang vorgeschoben und es sieht sehr gut aus, dass er sich noch einige Plätze, in den drei ausstehenden Rennen, verbessern kann.

 

Ebenfalls sehr stark fuhr Alexander Schlenkrich in der Vorwoche, der bei der Landesmeisterschaft Platz sieben und in Rheine sogar Platz vier einfahren konnte. Leider musste er in dieser Woche seinem Beruf Vorrang erteilen und musste auf einen Rennstart verzichten, sodass das Podest für ihn in der Gesamtwertung leider nur noch theoretisch möglich ist. Das tolle Ergebnis der Vorwoche rundete Felix Ogniewski mit Platz zehn bei der Landesmeisterschaft ab.

 

Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das: