03 Jan

Weitere Infos CHALLENGE Cyclo Cross Race Albstadt 2015

Hier ein paar weitere Infos zum Rennen in Albstadt am kommenden Dienstag!

Drei-Königs-Cross Albstadt am 6. Januar 2015

Naef_obstacles_frontal_running

Ralph Näf: Je schwieriger desto besser

Die Vorzeichen für das Comeback der Disziplin Cyclo Cross in Albstadt stehen gut: Fast 100 Namen stehen auf der Meldeliste für das Challenge Cyclo Cross Race powered by Centurion am 6. Januar am Stadion von Albstadt-Ebingen.

Mit dem zweifachen Weltmeister auf dem Mountainbike, Ralph Näf (Schweiz), dem österreichischen Staatsmeister im Cyclo-Cross, Daniel Geismayr, und dem U23-Vize-Weltmeister von 2013 auf dem Mountainbike, Julian Schelb (Münstertal) stehen einige international bekannte Namen am Start.

Mit Sascha Schneider (Waldshut-Tiengen) kommt aber auch der amtierende Baden-Württembergische Meister nach Albstadt.

Für Näf und Geismayr ist das Challenge Cyclo Cross Race eine direkte Vorbereitung auf die jeweiligen nationalen Meisterschaften am 10. Januar. „Für mich ist es super, dass ich vor der Schweizer Meisterschaft in der Nähe meiner Heimat noch ein Rennen fahren kann. Ich freue mich auf Albstadt“, sagt Näf. Und er findet es auch prima, dass Schnee liegt. „Je schwieriger, desto besser“, meint der Thurgauer.

Schnee und Laufpassagen

Die Schneefälle zwischen Weihnachten und Neujahr haben die Organisatoren von der SKYDER SPORTPROMOTION und der RSG Zollernalb indes vor eine zusätzliche Aufgabe gestellt. Eine leichte Schnee-Unterlage wäre für die Offroad-Spezialisten kein Problem, aber die gut 40 Zentimeter am Albstadion in Albstadt-Ebingen, konnte man so natürlich nicht liegen lassen. „Das ist nicht einfach, aber wir bekommen das hin“, meint Skyder-Chef Stephan Salscheider.

Laufpassagen wird es dennoch geben, aber das gehört ja sowieso zu den besonderen Anforderungen der Disziplin, die man in Deutschland früher als „Querfeldein“ titulierte.

Beginn einer neuen Ära?

„Hochzufrieden“, so Stephan Salscheider, sei er mit der Zahl der Voranmeldungen von über 90 Sportlern. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start noch möglich und wenn noch ein paar wenige Starter dazu kommen, dann wird die 100-Fahrer-Marke geknackt.

Vor allem für das Hobby-Rennen rechnet man mit kurzfristigen Entscheidungen. Für diese Konkurrenz für lizenzlose Radsportler benötigt man ja nicht zwingend ein Cross-Rad, man kann auch mit dem Mountainbike an den Start gehen.

„Wir sind richtig froh, dass das Challenge Cyclo Cross Race so gut ankommt. Mit mehr konnten wir ja nicht rechnen, weil wir das Rennen relativ kurzfristig angemeldet haben und weil wir zu keiner Serie zählen“, erklärt Salscheider.

Cyclo-Cross erlebt seit ein paar Jahren so was wie eine Wiederauferstehung. Dass Centurion ein neues Cross Carbon-Bike aufgelegt hat und in Albstadt der Öffentlichkeit vorstellen wird, ist auch ein Hinweis darauf, dass der Markt wieder größer wird.  Den Prototypen hat übrigens Hannes Genze beim November-Cross in Magstadt erstmals gefahren.

Auch Reifenproduzent Challenge hat Cross-Reifen für jedes Terrain im Programm und ist damit erfolgreich.
 
Nachdem von 1977 bis 1994 und dann 1999 zum letzten Mal ein Cross-Rennen in Albstadt stattgefunden haben, könnte der Event am Dreikönigstag der Beginn einer neuen Cross-Ära werden. Für die nächste Saison will man dem Deutschland-Cup Cross angehören.

Noch ein Hinweis: Aufgrund der Meldungen hat sich eine Änderung im Zeitplan ergeben.

Bisher:                R. 4.1 Master 3   30 Min; Start 11.40 Uhr

                           R. 4.2. Master 4  30 Min; Start 11.40 Uhr

                           R. 5.2. Master 2  40 Min; Start 12.30 Uhr

NEU:                   R. 4.1 Master 3          35 Min; Start 12.30 Uhr

                           R. 4.2. Master 4         35 Min; Start 12.30 Uhr

                           R. 5.2. Master 2         35 Min; Start 12.30 Uhr

 
Alle Masterklassen fahren gemeinsam; die Renndauer wird für alle Klassen auf 35 Min festgelegt; die Wertungen der einzelnen Klassen erfolgt selbstverständlich getrennt.

Mehr Informationen auf www.cross-race-albstadt.de

Foto: Ralph Näf bei einem Schweizer Cross-Rennen im vergangenen Winter ©Armin M. Küstenbrück/EGO-Promotion

Quelle: PM Skyder Sportpromotion

Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das: