19 Nov

Bericht – 1. Lauf des CCC#4 in Dresden – Cross Classix

Bericht und Text von Veloheld, Carsten Maiwald:

Lange mussten wir warten, aber letzten Sonntag war es endlich wieder Zeit für den legendären CycloCross Cup Dresden. Bereits in seiner vierten Auflage konnten wir Querfeldeinsport in fast perfekter Form sehen. Das Wetter war leider etwas zu gut und nur minimaler Schlamm zeichnete sich an dem einen oder anderen Streckenabschnitt ab. Ungeachtet dessen war die Strecke weltcupwürdig hergerichtet – die beiden Streckenbauer Micha und Tilo zauberten mit liebevoller Hand ein Meisterwerk an fahrtechnischen Raffinessen. Wir hatten von allem etwas dabei: Sand, Wiese, Waldboden, Humus, Asphalt, Schotter, Kopfsteinpflaster, Hürden, Tragepassagen und den berüchtigten „Circle of Doom“.

Am Start stellten sich 54 harte Crosser und Crosserinnen den Herausforderungen, die es ganz „klassisch“ auf 15 Runden zu bewältigen galt. Der ein oder andere Favorit schaffte diese Rundenzahl nicht, musste vorzeitig aussteigen und konnte sich nur mit Hilfe von Feldschlößchen Bockbier wiederbeleben. Aber der Großteil der Renner erreichte das Ziel. Mit einer tollen Leistung gewann die Nummer 59 „Mario“. Auf dem zweiten Platz folgt Oli aka „Jungpionier“ und Dritter wurde Singlespeeder Stefan von 8bar Bikes aus Berlin. Diese 3 Jungs gilt es in den nächsten Läufen zu jagen, um den prestigeträchtigen Gesamtsieg des CycloCross Cups #4 2013/ 14 zu erringen.

Hier noch alle Plätze (auch Gesamtwertung) ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  1. Mario
  2. Jungpionier
  3. Stefan
  4. MarkusW
  5. Salo (CZ) – Czech Invaders
  6. Tino Mecus – MTB Bande Schatzki
  7. Philipp Barth – SCC vs Kona Bongo Bongo
  8. Rico – veloheld / Light-Wolf
  9. Wbs_70 / Felix Wolf – Penisfische of Death des Todes / light-wolf.de
  10. Alex – colorado rehßing jena
  11. Tino Zieger – elbbikes Pirna
  12. Franz Held – Stiftung Wadentest
  13. Jost – Grupetto
  14. alle anderen Starter…

„Knappes Höschen“ – da alle 54 Starter innerhalb der ersten 14 Plätze sind, sind auch noch alle Chancen gegeben den Gesamtsieg einzufahren.

Die Fatbikewertung ging an das Tandem Wolf/ Krügel. Hier hoffen wir in den kommenden Läufen auf noch etwas mehr Konkurrenz.

Bei den Damen war Anne von colorado rehßing jena wie in den vergangen Jahren die Schnellste. Sicherlich wird Marie hier noch mal angreifen…!

Das nächste Rennen findet  am 19.01.2014 statt. Organisiert wird dieser 2. Lauf von unseren Freunden der Radebronx Cycling Union 8122, welche sicherlich den ein oder anderen „Schabernack“ in die strengen Querfeldeinstatuten mit einbringen. Also notiert Euch diesen Termin schon einmal dick im Kalender.

Quelle und Bilder: Veloheld

Senf dazu geben

%d Bloggern gefällt das: