29 Mai

PM: Gravel Race Willingen – 2016

Danowski gewinnt Gravel Race-Premiere auf deutschem Boden
Willingen, 27. Mai 2016 – Stefan Danowski hat das erste Gravel Race auf deutschem Boden für sich entschieden und als Schnellster des CANNONDALE Road Riot powered by Panaracer Geschichte geschrieben. Der 44-jährige Top-Master bewältigte den fünf Mal zu bewältigenden, 5,39 km langen Rundkurs in 1:09.05,9 Stunden noch 1:12 Minuten vor dem Sieger der Männerklasse. Hendrik Franke war nach 1:10.18,5 Stunden im Ziel und verwies Rembert Noldes mit 4,7 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Kein Wunder also, dass Danowski, seines Zeichens ein ausgeschriebenes Mountainbike Marathon-Ass sowie Cross-Spezialist, sehr zufrieden mit dem Rennausgang wie -verlauf war. „Es war extrem schön, ein sehr toller Kurs. Es hat Spaß gemacht, auch wenn es extrem viel bergauf ging“, so ‚Dano‘, der sich schon auf der zweiten Runde des extrem schnellen Rennens von den ihn jagenden Teilnehmern der Männerkategorie abgesetzt hatte. „Das ist natürlich das Schöne an den Gravel-Rädern. Die sind richtig schnell im Gelände. Da sind zwischenzeitlich Mountainbiker direkt neben uns gefahren, die hatten keine Chance.“

Bei den Damen setzte sich wie zu erwarten die Favoritin durch. Jessica Lambrecht, Deutsche Radcross-Meisterin von 2015, absolvierte die komplette Renndistanz Renndistanz (26,95 km, 745 Höhenmetern) in einer Zeit von 1:19.22,7.

Beim Gravel Race, einem Rennformat aus den USA, fahren die Teilnehmer auf Renn- bzw. Gravelrädern auf Schotter-, Wald- und Wiesenwegen auf einem ausgewiesenem Rundkurs, der teils mit Hindernissen gespickt ist.

Quelle PM Bikefestival Willingen

19 Apr

Fahrbericht – Bombtrack HOOK 3

Foto 16.03.16, 14 15 17

Bombtrack Bicycle Co. bisher eher bekannt in der Fixie Szene. Doch die Marke mit Sitz in Köln unterstützt bereits seit Jahren die Cyclocross Szene und ist Hauptsponsor/ supporter der SSCXEC. Grund genug, eines der in 2015 gelaunchten Modelle des HOOK mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Insgesamt gibt es das Hook in 3 Ausführungen, wobei das Bombtrack Hook 3 mit Carbon Rahmen, SRAM Force 1×11, hydraulischen Scheibenbremsen die am besten ausgestattete Variante ist.

Foto 16.03.16, 14 15 23

Der Rahmen wirkt sehr bullig und das Design in dunklem grau mit wenigen Farbakzenten sehr stimmig. Die Geometrie ist eher lang und laufruhig und so sollen die Hook Modelle auch gar nicht unbedingt für Cyclocross Racer sein, sondern eher den ambitionierten Gravelracer ansprechen. Lange Ausfahrten quer durch die Landschaft egal ob Straße, Radweg, Schotterpiste oder Trail sind genau das richtige für dieses Bike. Das Komplettbike wiegt 8,2 kg, die Kabel sind innen verlegt und der Rahmen verfügt über eine DI 2 Aufnahme.

Foto 07.02.16, 16 01 09

Ausstattung: Das Bike kommt mit SRAM Force 1X11 Schaltung und hydraulischen Disc Bremsen, die Gabel ist ebenfalls aus Carbon, die Züge innen verlegt. Laufräder aus dem Hause DT Swiss und Lenker, Vorbau, Sattelstütze von Deda. Alles in allem ein solides, hochwertiges Paket, welches keine Wünsche offen lässt. Die 1X11 Gruppe ist mit 38 / 11-32 passend ausgewählt, sodass man hier bergauf keine Probleme bekommt.

Foto 07.02.16, 14 40 29 (1)

Fahreindruck: Schon bei der ersten Ausfahrt fällt gleich auf, obwohl der bullige Rahmen aus steifem Carbon ist, verfügt das Bombtrack Hook 3 über ausreichend Komfort, sodass man locker auch im holprigen Gelände lange und ohne Schmerzen unterwegs sein kann unterstützt wird dies von den 35er Conti Reifen. Dennoch im Antritt und in der Beschleunigung, geht die Kraft direkt in Vortrieb über und man kann das Bike ohne großen Aufwand sehr sportlich bewegen. Das Fahrgefühl und die Sitzposition sind insgesamt angenehm zentral im Bike, sodass man eine gute Laufruhe und Kontrolle hat. Die bissigen Scheibenbremsen lassen sich gut dosieren und verfügen über eine ausgezeichnete Bremskraft. Die Carbongabel, ist ebenfalls sehr massiv, steif, überträgt die Bremskraft maximal und sorgt, dafür dass sich das Bike extrem präzise Lenken lässt.

Fazit: Das Bombtrack Hook 3 schafft einen Spagat zwischen aggressivem CX Bike und komfortablen Gravelracer. Wer einen echten, hochwertig ausgestatteten Allrounder sucht, ist mit dem Hook 3 gut beraten.


Geometrie:

TOPTUBE: (Effective Horiz.) X-Small – 510mm / Small – 525mm / Medium – 535mm / Large – 545mm / X-Large – 560mm / XX-Large – 575mm

CHAINSTAY LENGTH: 425mm

HEADTUBE ANGLE: X-Small – 70.5° / Small – 70.5° / Medium – 71° / Large – 71.5° / X-Large – 72° / XX-Large – 72.5°

SEATTUBE ANGLE: X-Small – 75° / Small – 75° / Medium – 74.5° / Large – 74° / X-Large – 73.5° / XX-Large – 73°

BOTTOM BRACKET: X-Small – 53mm / Small – 53mm / Medium – 55mm / Large- 55mm / X-Large – 57mm / XX-Large – 57mm

SEAT TUBE: (C-T) X-Small – 480mm / Small – 500mm / Medium – 520mm / Large – 540mm / X-Large – 560mm / XX-Large – 580mm

Ausstattung:

FRAME: T700 HM carbon fibre, full internal cable routing, replaceable hanger and Di2 ready

FORK: T700 HM carbon fiber disc fork, 1.1/8″-1.1/2″ tapered steerer, 15mm thru axle

BARS: DEDA “RHM 01” 6061-T6 butted alloy, drop bar

GRIPS: BT BIKES “PRO” bar tape with vex gel

STEM: DEDA “Zero2” alloy stem

HEADSET: FSA “Orbit C40″ sealed internal, tapered 1.1/8″-1.1/2”

LEVER: SRAM “Force 1” hydraulic brake levers

BRAKES: SRAM “Force 1” hydraulic disc brakes, with “Centerline” 160mm rotors

CRANKS: SRAM “Force 1” cranks

BB: SRAM Press Fit BB 30

PEDALS: not included

CHAIN: KMC “X11L” chain

CHAINRING: SRAM “Force 1” X-Sync 38T chainring

DRIVER: SRAM 11spd cassette, 11-32

DERAILLEUR: SRAM “Force 1”

SHIFTER: SRAM “Force 1” hydraulic (integ. with lever)

FRONT HUB: DT SWISS “R23 Spline” sealed bearing, 15mm thru-axle

REAR HUB: DT SWISS “R23 Spline” sealed bearing, 12mm thru-axle

FRONT RIM: DT SWISS “R23 Spline” double wall welded, 22mm wide, tubeless ready, 24h

REAR RIM: DT SWISS “R23 Spline” double wall welded, 22mm wide, tubeless ready, 24h

SEAT: FABRIC “Scoop-Flat Elite” seat

SEAT POST: DEDA “RSX 01″alloy seat post

SEAT CLAMP: BT BIKES cnc alloy seat clamp

TIRES: CONTINENTAL “Cyclocross race” folding 700x35c tires
Weitere Informationen:
11 Feb

Cannondale Gravel Race – Willingen

festival_logo_mini

Auch wenn die Saison langsam vorbei ist, braucht ihr euer CX Bike noch lange nicht im Keller verstauben lassen. Beim Bike Festival Willingen 2016 wird es anscheinend erstmalig ein Gravel Rennen geben. Hier die Informationen für alle interessierten.


Willingen freut sich auf ein gänzlich neues und noch nie da gewesenes Rennformat. Das „Gravel Race“ führt auf Schotter-, Wald- und Wiesenwegen durch das naheliegende Willinger Umland. Gefahren wird auf Renn- und Crossrädern. Start und Ziel des 17 Kilometer langen Rundkurses befinden sich direkt in Willingen am Festival-Gelände (location „Marathon-Start“). Die Teilnehmer können dabei zwischen zwei Distanzen wählen. Auf der kurzen Distanz werden zwei Runden und somit 34 Kilometer gefahren (772 Höhenmeter). Die Fahrer der langen Distanz absolvieren den Parcours vier Mal und fahren eine Gesamtdistanz von 68 Kilometern und 1.544 Höhenmetern.

Weitere Infos zum Rennen und zur Anmeldung findet Ihr im Reglement.

Distanz: 16,90 km
Höhenmeter: 386 hm

HP_Willingen_Middle_track Lange_Strecke_2014

1. Allgemeine Race Infos

Das Gravel Race ist ein neues Rennformat aus den USA. Das Rennen führt auf Schotter-, Wald- und Wiesenwegen durch das Willingen Umland. Gefahren wird auf Cross- und Rennrädern, Mountainbikes sind beim Gravel verboten. Start und Ziel des 17 Kilometer langen Rundkurses befinden sich direkt in Willingen am Festival-Gelände auf der Straße „Vor den Weiden“. Dabei können die Teilnehmer zwischen 2 Distanzen (34 KM & 68 KM) wählen.

2. Ort / Termin

Willingen, (GER)
Freitag, 27.05.2016, 14.00 Uhr

3. Wertung

  • Damen                             Jahrgang 1998 & älter
  • Herren                             Jahrgang 1998 – 1977
  • Herren Masters                 Jahrgang 1976 – 1957
  • Herren Grand Masters       Jahrgang 1956 & älter

Mindestalter ist 18 Jahre. Stichtag hierfür gilt der der 27.05.2016!

4. Startzeiten

  • Der Start ist um 14.00 Uhr.
  • Zielschluss: 18.30 Uhr

5. Start/Ziel

Start und Ziel befinden sich auf der Straße „Vor den Weiden“. (hier befindet sich auch der Marathon-Start) Der Start erfolgt in Blöcken, die Anzahl der Blöcke orientiert sich an der Teilnehmerzahl.

6. Strecke

Eine Runde ist 17 Kilometer lang und hat 386 Höhenmeter. Auf der kurzen Strecke muss die Runde zwei Mal gefahren werden. Die lange Distanz beinhaltet vier Runden.

  • Strecke 1: 2 Runden / 34 Kilometer / 772 Höhenmeter
  • Strecke 2: 4 Runden / 68 Kilometer / 1.544 Höhenmeter

7. Regeln

  • Jeder Teilnehmer muss mit einem Rennrad / Crossrad fahren
  • Mountainbikes sind nicht zum Start zugelassen
  • Die Strecke ist NICHT komplett gesperrt, Verkehrsregeln und Verkehrszeichen müssen eingehalten werden
  • Die Zeitnahme erfolgt durch einen Transponder
  • Begleitfahrzeuge auf der Strecke sind nicht erlaubt

8. Ausscheiden aus dem Gravel Race

Teilnehmer, die sich aus welchem Grund auch immer entschließen, aus dem Race auszuscheiden, müssen sich unverzüglich beim Veranstalter (Rennleitung, Start, Kontrollstellen oder Ziel) abmelden. Kosten, die dem Veranstalter aus der nicht ordnungsgemäßen Abmeldung entstehen (z.B. Wiederbeschaffung eines Transponders, Suchaktionen, etc.), trägt der jeweilige Teilnehmer. Für Teilnehmer, die sich nicht bei Start, Kontrollstellen, Ziel oder den angegebenen Telefonnummern abmelden, wird der Veranstalter eine Suchaktion auf Kosten der/des Teilnehmer/s einleiten. Wer das Gravel Race frühzeitig beenden möchte, muss sich außerdem im Race Office am Ziel abmelden und den Transponder abgeben.

9. Ausrüstung

Jede/r Teilnehmer/in muss mit einem Renn- oder Crossrad fahren. Mountainbikes sind beim Gravel Race nicht erlaubt. Es liegt in der Entscheidung des Teilnehmers, welche Art von Rennrad oder Crossrad sie/er fährt. Ferner ist für jeden Fahrer verbindlich vorgeschrieben, einen Helm (der Helm muss den anerkannten Sicherheitsbestimmungen DIN-Norm 33954, der SNEL- und/oder ANSI-Norm entsprechen und der Kopfgröße des Teilnehmers angepasst sein) zu tragen. Das Nichttragen oder Ablegen der Ausrüstung auf der Strecke führt zur sofortigen Disqualifikation. Die Ausstattung wird vor dem Start kontrolliert.

10. Anmeldung/ Nachnennungen

Es ist eine Anmeldung vorab unter www.online-registration.de möglich. Eine Nachmeldung vor Ort ist nur noch Freitag in der Akkreditierung möglich. Bitte der Ausschilderung folgen.

11. Startgeld

  • bis 30.04.2016:         29,- EUR
  • ab 01.05.2016:          35,- EUR

12. Medizinische Versorgung vor Ort

Der Organisator verfügt über eine umfangreiche medizinische Versorgung während und nach dem Rennen. Am Freitag, 27.05.2016, sind während der Wettkampfzeiten ausreichend Rettungssanitäter an der Strecke.

13. Verpflegung

Es wird eine Verpflegungsstation eingerichtet. Die Station befindet sich bei der Ortsdurchfahrt in Willingen.

14. Siegerehrung/Preise

Die Siegerehrung findet im Anschluss an das Rennen auf der BIKE-Bühne statt. Für die jeweils drei Erstplatzierten jeder Wertungskategorie werden hochwertige Sachpreise ausgegeben.

15. Sportliche Regeln

Frei nach dem Motto „Fairness geht vor“ müssen langsame Fahrer Platz für schnellere Fahrer machen, die überholen wollen.
Lasst zu jeder Zeit das Gebot der Rücksichtnahme, Sportlichkeit und Fairness unter allen Teilnehmern walten. Bitte fahrt entsprechend eurer eigenen Einschätzung alle Streckenabschnitte, besonders aber die unübersichtlichen, mit größtmöglicher Vorsicht und seit zu jedem Zeitpunkt bremsbereit. Während des Zielsprints ist es verboten, auf den letzten 50 Metern vor dem Ziel die Fahrspur zu wechseln.

16. Sonstiges

Bei Defekten an Rädern und Verletzungen ist, soweit dies möglich ist, die Strecke sofort frei zu machen, um eine Erstversorgung zu ermöglichen, oder eine Reparatur des Rades am Rande vorzunehmen. Auf der Strecke werden Streckenposten eingesetzt, trotzdem sind alle Teilnehmer für ihre Sicherheit selbst verantwortlich! Wir weisen an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass die Teilnahme auf eigene Gefahr ist! Mit der Unterschrift auf dem Haftungsausschluss bestätigt ihr, dass ihr diese Race Info gelesen habt und die den Regeln der Veranstaltung und des Veranstalters 100 %tig nachgeht.

Weitere Infos hier: http://willingen.bike-festival.de/de/highlights/cannondale-gravel-race.html